Die wichtigsten Infektionspräventionsstrategien in Einrichtungen des Gesundheitswesens

4. Desinfektion und Sterilisation



Ziel der Maßnahmen: Kontaminationsgrad einer Oberfläche oder eines Gegenstandes so reduzieren, dass beim geplanten Einsatz keine Infektionsgefahr von dem Gegenstand oder der Oberfläche ausgeht.

Maßnahmen:

Reinigung: Oberflächen und Gegenstände, die nur mit intakter Haut in Kontakt kommen.

Desinfektion (einschließlich Reinigung): Oberflächen und Gegenstände nach Kontakt zu potentiell kontaminiertem Material (z.B. Blut, Körperflüssigkeiten, Sekreten, Ausscheidungen) und Medizinprodukte vor Einsatz an Schleimhäuten oder krankhaft veränderter Haut

Sterilisation (einschließlich Reinigung und Desinfektion): Medizinprodukte vor Einsatz zur Anwendung von Blut, Blutprodukten und anderen sterilen Arzneimitteln und Medizinprodukte, die die Haut oder Schleimhaut durchdringen und dabei in Kontakt mit Blut, inneren Geweben oder Organen kommen, einschließlich Wunden

©1999 - 2017 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik